Hygienemassnahmen Praxis Bern

Seit dem 27. April 2020 dürfen wieder alle psychologischen Beratungen und psychotherapeutischen Sitzungen vor Ort durchgeführt werden. Termine auf Distanz sind weiterhin möglich, falls Sie diese bevorzugen.
Wenn Sie zur Therapie in die Praxis kommen, gelten folgende Hygieneregeln und Hinweise:

  • Bitte reisen Sie möglichst ohne Nutzung von öffentlichem Verkehr an (zu Fuss, mit Velo oder Auto).
  • Aktuell wird kein Tee / Trinkwasser zur Verfügung gestellt. Nehmen Sie bei Bedarf Ihre persönliche Getränkeflasche mit.
  • Alle Eingangstüren lassen sich von aussen aufstossen (mit Ellbogen, Fuss, Körpergewicht). Zum Öffnen der Türen beim Verlassen des Gebäudes stehen Papiertücher zur Verfügung.
  • Waschen Sie sich vor Betreten der Praxisräumlichkeiten die Hände (Toilette nebenan). Verwenden Sie anschliessend ein Papiertuch, um das Schloss und die Tür zu öffnen.
  • Ziehen Sie die Schuhe vor der Praxis oder im Warteraum aus und begeben Sie sich umgehend in meinen Therapieraum, ohne im Warteraum Platz zu nehmen. Die Tür sollte rechtzeitig offen stehen.

Ausserdem gelten die üblichen Hygienevorgaben des Bundes:

  • Mindestens 2 Meter Abstand halten.
  • Gründlich Hände waschen.
  • Keine Hände schütteln.
  • In Taschentuch oder Armbeuge niesen und husten.
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.

Meine Praxiskolleginnen arbeiten mit Körperkontakt und sind daher verpflichtet Schutzmasken zu tragen und solche auch ihrem Klientel zur Verfügung zu stellen. Die bereit gestellten Masken und Handschuhe sind für jenes Klientel gedacht. Sollten Sie eine Maske oder Handschuhe tragen wollen, sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie sich diese selbst organisieren. Selbstverständlich dürfen Sie sich beim Desinfektionsmittel bedienen.